Osterlehrgang Berlin 2022

Gäste aus Österreich, der Schweiz und ganz Deutschland fanden sich bis 14.30 Uhr in der Berliner Sportschule ein und lernten sich nach Eröffnung des Lehrgangs im „Speed-Dating“- Format kennen. Anschließend an die Kennenlernrunde folgte bereits das erste große Highlight. Zur Freude aller Teilnehmer verkündete die Lehrgangsleitung den Besuch des Hauptstadtderbys Hertha BSC gegen Union Berlin. War auch das Spiel nicht auf dem höchsten Niveau, blieb den Schiedsrichtern dieser Stadionbesuch doch ganz besonders in Erinnerung.

Tags darauf überraschte die Leitung alle Anwesenden mit einem „Chaos-Regeltest“ direkt nach dem Frühsport. Alle merkten schnell, wie herausfordernd es ist, einen Regeltest zu schreiben, während laute Musik spielt und Fragen in allen erdenklichen Arten und Weisen gestellt werden. Nachmittags stand dann die Spielbeobachtung eines Landesligaspiels in Berlin an.

In der vergangenen Woche fand vom 09.04. bis zum Karfreitag am 15.04. der jährliche Osterlehrgang des Junioren-Leistungskaders (JLK) im LLZ am Wannsee in Berlin statt. Gäste aus Österreich, der Schweiz und ganz Deutschland fanden sich bis 14.30 Uhr in der Berliner Sportschule ein und lernten sich nach Eröffnung des Lehrgangs im „Speed-Dating“- Format kennen. Anschließend an die Kennenlernrunde folgte bereits das erste große Highlight. Zur Freude aller Teilnehmer verkündete die Lehrgangsleitung den Besuch des Hauptstadtderbys Hertha BSC gegen Union Berlin. War auch das Spiel nicht auf dem höchsten Niveau, blieb den Schiedsrichtern dieser Stadionbesuch doch ganz besonders in Erinnerung.

Tags darauf überraschte die Leitung alle Anwesenden mit einem „Chaos-Regeltest“ direkt nach dem Frühsport. Alle merkten schnell, wie herausfordernd es ist, einen Regeltest zu schreiben, während laute Musik spielt und Fragen in allen erdenklichen Arten und Weisen gestellt werden. Nachmittags stand dann die Spielbeobachtung eines Landesligaspiels in Berlin an.

Die Besonderheit: Das Spiel wurde von einem „internationalen“ Gespann geleitet. Angeführt wurde das Gespann von einem der Schweizer Gäste, dem ein Berliner und ein Wiener assistierten. Die übrigen Teilnehmer fungierten in der Rolle des Beobachters und analysierten im Nachgang das Spiel mit dem Gespann.

Der Montag war dann der Tag der Tests. Direkt nach dem Frühstück fand der Leistungstest im Stadion von Tennis Borussia Berlin statt. Zur Freude aller wurde dieser Test auch von fast allen erfolgreich gestaltet. Nach den obligatorischen Aufgaben Konformitätstest und Regeltest wurde abends dann noch ein Fußballturnier in der Halle des LLZ abgehalten. Obwohl (erwartungsgemäß) nicht gerade auf dem höchsten Niveau gekickt wurde, war dies doch ein schöner Abschluss eines gelungenen Tages.

Am nächsten Tag stellten die Schiedsrichter aus der Schweiz und aus Wien ihre Verbände vor und geben uns einen Einblick in die SR-Förderung in anderen Ländern. Anschließend daran folgte eine Sporteinheit mit Zweitliga-Referee Lasse Koslowski, der ein schiedsrichtertypisches Sprinttraining abhielt. Nach dem Mittagessen stand dann der Vortrag eines weiteren Zweitliga-SR auf dem Programm. Florian Lechner gab den Teilnehmern einen Überblick über „moderne Foulspiele“ und brachte ihnen gewisse „Tipps und Tricks“ nahe.

Abends folgte ein sehr mitreißender Vortrag von DFB-Lehrwart Lutz Wagner, der mit aktuellen Videoszenen, Erklärungen und lockeren Sprüchen alle in seinen Bann zog.

Am Mittwoch hatten alle Teilnehmer dann die Gelegenheit in Gruppen zum Sightseeing in Berlin. Nach einem schönen Tag in der Stadt folgte noch der Besuch des Musicals „Ku’damm 56“ im Theater des Westens. Ein weiteres Highlight dieser Woche für alle Teilnehmer.

Der letzte ganze Tag des Lehrgangs begann dann nochmals früh morgens mit dem obligatorischen Frühsport gefolgt vom „Regeltest Berlin“, in dem Trivialwissen über Berlin „geprüft“ wurde. Natürlich kam der gesellschaftliche Aspekt in dieser Woche auch nicht zu kurz. Vor allem am letzten Abend hatten alle Teilnehmer trotz der Anstrengungen der vorangegangenen Woche nochmal großen Spaß.

Gnädigerweise entfiel am Freitag dann der Morgensport und so konnten auch alle Teilnehmer gut gelaunt aufstehen. Nach der Feedback-Runde und der Auswertung des Lehrgangs machten sich dann die Teilnehmer auf die Heimreise.

Abschließend nochmals ein großer Dank an die Leitung für die hervorragende Organisation und Durchführung des Lehrgangs. Eine wirklich sehr wertvolle Erfahrung in allen Belangen!

 

Text und Bild: Maximilian Prechtl

Bild-5

Wir regeln das
– Jetzt mitmachen!

 

Du möchtest Schiedsrichter werden? Nimm an einem unserer Neulingslehrgängen teil oder Kontakt mit uns auf!

Unsere Webseite verwendet Cookies und Google Analytics, um dir das bestmögliche Nutzererlebnis zu garantieren. Mehr Infos erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.