Zwei weitere Online-Lehrgänge zur Ausbildung zum Fussball-Schiedsrichter

Im Januar und Februar 2021 haben alle Interessierte wieder die Chance sich online zum Fußball-Schiedsrichter ausbilden zu lassen. Nach dem großen Erfolg der fünf Online-Lehrgänge während des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 mit über 500 Teilnehmer*innen hat sich der Verbandsschiedsrichterausschuss und der Verbandslehrstab des Bayerischen Fußball-Verbands e.V. entschlossen auch jetzt wieder zwei zentrale Online-Lehrgänge zur Ausbildung zum Fußball-Schiedsrichter anzubieten. Beide Lehrgänge umfassen eine theoretische Ausbildung in den Fußballregeln und schließen mit der theoretischen Prüfung ab. Im Anschluss erfolgt durch die Schiedsrichtergruppen die praktische Ausbildung, welche mit einer praktischen Prüfung endet. Wenn beide Prüfungen erfolgreich abgelegt wurden, steht einer Tätigkeit als Fußball-Schiedsrichter*in nichts im Wege.

 

Die Termine der beiden Lehrgänge sind wie folgt:

 

Lehrgang 1:

  • Start: 23.01.2021 mit einem Webinar um 17 Uhr
  • Webinar – Regelwoche 1: 29.01.2021 – 18.30 Uhr
  • Webinar – Regelwoche 2: 05.02.2021 – 18.30 Uhr
  • Webinar – Prüfung und Treffen mit Gruppenvertretern: 11.02.2021  – 18.30 Uhr
  • Prüfung: 12.-14.02.2021

 

Lehrgang 2:

  • Start: 06.02.2021 mit einem Webinar um 17 Uhr
  • Webinar – Regelwoche 1: 12.02.2021 – 18.30 Uhr
  • Webinar – Regelwoche 2: 19.02.2021 – 18.30 Uhr
  • Webinar – Prüfung und Treffen mit Gruppenvertretern: 25.02.2021  – 18.30 Uhr
  • Prüfung: 26.-28.02.2021

 

Die Anmeldung zu einem der beiden Lehrgänge ist online hier möglich.

 

Lehrgangsdetails

 

Ziele

Mit Abschluss des Kurses sind die Teilnehmenden ausgebildete Fußballschiedsrichter*innen und können im Bayerischen Fußball-Verband e.V. als Fußballschiedsrichter*in zum Einsatz kommen. Der Online-Kurs bietet eine theoretische Einführung in die 17 Fußballregeln. Mit Abschluss des Moduls sind die Teilnehmenden in der Lage die Fußballregeln im Rahmen einer Tätigkeit als Fußballschiedsrichter anzuwenden. Sie können verschiedene Situationen eines Fußballspiels bewerten und entsprechende Entscheidungen treffen, wie ein Schiedsrichter in diesen Situationen entscheiden muss.  Die weitere praktische Ausbildung im Anschluss an den Online-Kurs vermittelt die praktische Umsetzung der Fußballregeln im Rahmen einer Schiedsrichtertätigkeit. Mit Abschluss der praktischen Ausbildung sind Teilnehmende in der Lage Fußballspiele als Schiedsrichter*in zu leiten.

 

Inhalt

Der Kurs ist in einen theoretischen und einen praktischen Teil untergliedert. Der theoretische Teil vermittelt die Grundlagen der 17 Fußballregeln und gibt darüber hinaus Hinweise zu deren Umsetzung im Rahmen einer Tätigkeit als Fußballschiedsrichter*in. Der praktische Teil vermittelt die Umsetzung der Fußballregeln auf dem Platz und gibt Hinweise für gute Laufwege während des Spiels. Zudem wird der elektronische Spielberichtsbogen vorgestellt und die Teilnehmenden werden in Pass- und Spielrecht eingewiesen. 

 

Voraussetzung

SchiedsrichterIn kann jeder werden der mindestens 14 Jahre alt und Mitglied in einem Verein im Bayerischen Fußball-Verband ist. Ein Interesse am Fußball ist natürlich selbstverständlich. Frauen und Mädchen sind besonders herzlich willkommen. 

 

Hinweise

Die theoretische Ausbildung wird online durchgeführt und endet mit einer Online-Klausur (30 Fragen, davon 10 MultipleChoice-Fragen, 45 Minuten). Während des Online-Lehrgangs werden mehrere Webinar angeboten. Darüber hinaus können Teilnehmende mit den Lehrgangsleitern Fragen über ein Online-Forum diskutieren.

Nach Abschluss der theoretischen Ausbildung findet, wenn es die Rahmenbedingungen wieder zu lassen, ein Themennachmittag statt, der durch die lokalen Schiedsrichtergruppen veranstaltet wird. Dieser umfasst auch die praktische Prüfung (1.000 Meter in max. 8 Minuten).

 

Die theoretische Ausbildung im Rahmen des Online-Lehrgangs ist kostenlos. Wer im Anschluss die praktische Prüfung ablegt und Mitglied einer Schiedsrichtergruppe wird, muss mit Kosten in Höhe von ca. 50,- Euro rechnen. Diese beinhaltet die Kosten für die Erstausrüstung als Schiedsrichter (komplette adidas Ausrüstung aus Trikot, Hosen und Stutzen. Gesamtwert ca. 100 Euro) und die Betreuung in den ersten Spielen.

 

Der Lehrgang kann auch nach der theoretischen Ausbildung beendet werden. Dies ermöglicht dann jedoch nicht, als Schiedsrichter*in tätig sein zu können, sondern bietet nur einen theoretischen Einblick in die Fußballregeln und deren Umsetzung durch Schiedsrichter*innen.

 

FAQs zur Schiedsrichterausbildung

 

Was bedeutet es eigentlich Fußball-Schiedsrichter zu sein?

 

Als Fußball-Schiedsrichter*in ist man für die ordnungsgemäße Durchführung eines Fußballspieles, für das man vom Bayerischen Fußball-Verband e.V. (BFV) eingeteilt wurde, verantwortlich. Dies bedeutet zum einen die organisatorische Abwicklung sowie das Leiten des Spieles. Darüber hinaus ist man in die Aktivitäten der Schiedsrichtergruppe eingebunden.

 

Wie alt muss ich sein um SR zu werden? 

 

Das Mindestalter um SR zu werden ist 14 Jahre. Nach oben besteht keine Begrenzung.

 

Muss ich Mitglied in einem Verein sein, um SR werden zu können?

 

Ja, jeder Schiedsrichter muss Mitglied eines Vereins sein, der Mitglied des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) ist. Dies hat u.a. versicherungstechnische Gründe. Jeder Verein muss eine gewisse Anzahl von Schiedsrichtern stellen. Auch du könntest einen Beitrag hierzu leisten, wenn du min. 15 Spiele im Jahr leitest und min. 5 Sitzungsabende besuchst.

 

Bekommen ich Geld für meine Spiele? 

 

Ja, für jedes Spiel das durch den Bayerischen Fußball-Verband durch einen Schiedsrichter besetzt wird, erhält der Schiedsrichter eine Aufwandsentschädigung sowie ein Kilometergeld. Je höher man pfeift, desto höher ist auch die Aufwandsentschädigung.

 

Ich spiele noch selber Fußball, kann ich trotzdem Schiedsrichter (SR) werden?

 

Ja, die SR-Gruppen in Bayern ermöglichen seit Jahren beide Tätigkeiten durch eine gezielte Einteilung an spielfreien Tagen. Jeder Schiedsrichter kann Termine angeben, zu denen eine Spielleitung nicht möglich ist. Dies kann auch über eine App erfolgen. 

 

Wo sind die Spiele eigentlich?

 

Die Spiele sind am Anfang im Raum der jeweiligen Schiedsrichtergruppe statt. Schiedsrichter sind Mitglied einer Schiedsrichtergruppe an ihrem Wohnort.

 

Bin ich bei meinen Spielen allein? 

 

Nein, jeder Schiedsrichter wird bei seinen ersten Spielen von erfahrenen Schiedsrichtern betreut, um offene Fragen vor Ort klären zu können und Tipps bekommen zu können. Teilweise erfolgt auch ein Einsatz im Rahmen des Tandem-Schiedsrichter-Programms.

 

Stimmt es, dass man als Schiedsrichter zu Bundesligaspielen freien Eintritt hat?

 

Ja, jeder Schiedsrichter hat zu allen Spielen im DFB-Gebiet freien Eintritt. Das gilt für alle Schiedsrichter, egal in welcher Klasse sie pfeifen. Dies betrifft alle Spiele, einschließlich der Bundesligen (Sonderregelung beachten).

 

Welche Aufgaben kommen auf Eltern bei minderjährigen SchiedsrichterInnen zu?

 

Die Fußballspiele finden im Raum der jeweiligen Schiedsrichtergruppe statt. Gerade in den ersten Jahren als Schiedsrichter pfeift man die Spiele noch ohne SR-Assistenten. Die Hauptaufgabe für Eltern wird es sein, den Transport Ihrer Kinder zu den Spielen und den Lehrabenden zu organisieren. Diese Aufgabe kann leider nicht durch den BFV bzw. die SR-Gruppe wahrgenommen werden.

 

Kann man Pfeifen und Schule/Ausbildung vereinbaren?

 

Ja, durch eine Absprache von Schulaufgabenterminen, Lernzeiten etc. mit den Einteilern können diese die Schiedsrichter gezielt an Tagen oder in Wochen einteilen, in denen von der Schule oder vom Beruf keine großen Herausforderungen an die Kinder gestellt werden. Generell ist bei allen Situationen eine rechtzeitige Absprache mit den Einteilern oder der Gruppenführung die beste Lösung, um Probleme auf anderen Gebieten nicht durch das Pfeifen noch zu erschweren. Jeder Schiedsrichter kann Termine angeben, zu denen eine Spielleitung nicht möglich ist. Dies kann auch über eine App erfolgen.

2021-01-Online-Neulingslehrgang

Wir regeln das
– Jetzt mitmachen!

 

Du möchtest Schiedsrichter werden? Nimm an einem unserer Neulingslehrgängen teil oder Kontakt mit uns auf!

Unsere Webseite verwendet Cookies und Google Analytics, um dir das bestmögliche Nutzererlebnis zu garantieren. Mehr Infos erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.