„Wir müssen was tun!“

„Es wird immer nur geschimpft, aber man kann nicht nur fordern. Von selbst kommt keiner! Wenn wir jetzt nichts machen, dann war’s das irgendwann“, sagt Manfred Emberger, Vorsitzender des Kreisklassisten FC Handlab-Iggensbach, im Gespräch mit heimatsport.de. Das Problem: Dem FC fehlte es, wie auch anderen Vereinen im Fußballkreis Niederbayern Ost, an Schiedsrichtern. Mit Albert Huber war nur noch ein einziger Referee für den Verein an der Pfeife. Es bestand akuter Handlungsbedarf.

 

Doch anstatt sich zu beklagen, ging Emberger den Schiedsrichtermangel aktiv an. Zusammen mit dem 2. Vorstand Dennis Nowak und Markus Eglseder, Lehrwart der Schiedsrichter-Gruppe Deggendorf, veranstaltete Emberger im eigenen Sportheim einen Schiedsrichter-Neulingskurs. Dank seines großen Netzwerks konnte der umtriebige Vereinsfunktionär gleich neun Anwärter für das Amt des Unparteiischen begeistern. Doch damit nicht genug: Emberger absolvierte den Kurs ebenfalls. Zehn neue Schiedsrichter – das hatte es im Kreis Deggendorf seit etlichen Jahren nicht gegeben. Emberger und der FC Handlab-Iggensbach haben gezeigt, was mit Einsatz und Eigeninitiative möglich ist.  Darüber darf sich nun nicht nur der eigene Verein freuen, sondern auch die anderen Klubs im Fußballkreis Niederbayern Ost. Ohne Schiedsrichter geht es schließlich nicht!

Wir regeln das
– Jetzt mitmachen!

 

Du möchtest Schiedsrichter werden? Nimm an einem unserer Neulingslehrgängen teil oder Kontakt mit uns auf!

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.