DFB-Ausbilderzertifikat: Bayerische Lehrwarte bilden sich fort

Im Rahmen der DFB-Qualifizierungsoffensive für Schiedsrichter-Lehrwarte und Trainer-Ausbilder gibt es seit einigen Jahren die Möglichkeit, ein Ausbilderzertifikat zu erhalten, bei dem der Fokus auf der Erlangung bzw. Erweiterung von Fähigkeiten in der fachübergreifenden Lehrkompetenz liegt. Am 25. und 26. Oktober 2019 fand nun erstmalig eine Fortbildung für Inhaber des Ausbilderzertifikats in der Landessportschule in Bad Blankenburg (Thüringen) statt. Aus Bayern nahmen neben drei Trainer-Ausbildern aus dem Schiedsrichterwesen Landes-Lehrwart Manfred Kranzfelder, Alexander Pott (Mitglied des Verbands-Lehrstabs), Gruppen-Schiedsrichter-Obmann Christian Walter (Gruppe Südschwaben) sowie die Gruppen-Lehrwarte Wolfgang Klotz (Gruppe Ammersee) und Lukas Lang (Gruppe Neumarkt) teil. Die Schwerpunkte des straffen Programms lagen auf den Themen „Visualisierung“, „Story telling“ und „Feeback-Kultur“. Neben der Vermittlung der Theorie wurde gleichzeitig Wert auf die Erarbeitung von Anwendungsbeispielen für die Praxis gelegt. Die Wissensvermittlung erfolgte dabei durch externe Experten, die Vertiefung und praktische Anwendung durch das DFB-Qualifizierungsteam um Wolfgang Möbius. Im Fokus stand aber auch der Austausch zwischen Trainer- und Schiedsrichter-Ausbildern. Am Ende der zwei Tage zogen sowohl die Lehrgangsleiter als auch die Teilnehmer ein positives Fazit.

Schiedsrichter

Wir regeln das
– Jetzt mitmachen!

 

Du möchtest Schiedsrichter werden? Nimm an einem unserer Neulingslehrgängen teil oder Kontakt mit uns auf!

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.